Pressekonferenz der NHL Graz v. 13.10.2017

Am Freitag dem 13.10.2017 fand eine Pressekonferenz im Restaurant Hooters Liebenau statt um den Start der Eishockeysaison 2017/2018 mit heutigem Tag – Montag 16.10.2017 – zu verkünden als auch über die aktuellen Ereignisse zu berichten.

Die NHL Graz startet am 16. Oktober 2017 in ihre 24. Saison. Über 2000 Eishockey-Hobbyspieler in 55 Mannschaften und 9 Leistungsgruppen kämpfen im Grunddurchgang um den Einzug in die Play-Offs, die im Februar 2018 gestartet werden und in denen dann bis Mitte April um Auf- und Abstieg gespielt wird.
Ein besonderes Anliegen ist dem NHL-Vorstand auch die Nachwuchsförderung. Fünf Jugendmannschaften werden von bestens ausgebildeten Trainern betreut und nehmen an Turnieren bzw. an der laufenden NHL-Meisterschaft teil.

Der nun schon eineinhalb Jahre dauernde Rechtsstreit mit der Gemeindeführung Hart b. Graz ist zwar noch nicht beendet, doch ist durch die OGH-Entscheidung der Spielbetrieb für diese Saison gesichert. Die NHL ist nach wie vor an einer einvernehmlichen Lösung mit der Gemeindeführung Hart interessiert, doch kann diese nicht nach den Bedingungen des Bürgermeisters erfolgen, sondern nur auf Grundlage des bestehenden und nach wie vor gültigen Vertrags.


Kurzfassung der Ereignisse in der Auseinandersetzung mit der Gemeindeführung Hart b. Graz um die Eishalle Hart

Sommer 2016
Verhandlungen zwischen Bürgermeister Frey und NHL-Obmann Sigi Hinterleitner über die Eismiete scheitern an den überhöhten Forderungen der Gemeinde. Die NHL kann eine Erhöhung um jährlich 8,5 % aufsteigend für 4 Jahre ihren Mitgliedsvereinen nicht zumuten.

Die Gemeindeführung ist der Ansicht, dass die 2012 abgeschlossene Verlängerungsvereinbarung ungültig sei und man den Abschluss eines neuen Vertrages anstrebe. Der Rechtsvertreter der NHL teilt diese Auffassung nicht.

November 2016
Die NHL sieht sich gezwungen, beim BG Graz Ost eine Feststellungsklage bzgl. der Gültigkeit der Verlängerungsvereinbarung einzubringen.

Jänner 2017
Die Gemeinde Hart bringt eine Räumungsklage gegen die NHL ein.

März 2017
Da mit einer gerichtlichen Entscheidung in absehbarer Zeit nicht zu rechnen ist, lässt Bgm. Frey verlauten: „Wenn das Gericht nicht entscheidet, entscheide ich“ und legt – gestützt auf einen Gemeinderatsbeschluss – ein Maßnahmenpaket vor, mit dem die NHL weitgehend aus ihrer bisherigen Tätigkeit verdrängt werden sollte.

April 2017
Die NHL beantragt gegen diese Vorgangsweise der Gemeindeführung eine einstweilige Verfügung.

Mai 2017
Der Antrag auf Einstweilige Verfügung wird vom BG Graz Ost abgelehnt.

Juni 2017
Dem Rekurs der NHL wird vom LG f. ZRS vollinhaltlich Folge gegeben.

Oktober 2017
Der außerordentliche Revisionsrekurs der Gemeinde Hart gegen diese Entscheidung wird vom OGH zurückgewiesen.


Aktuelle Presseberichte und das Schreiben des OGH zum Nachlesen:
[wpdm_package id=’939′]
[wpdm_package id=’938′]

Menü schließen