Erfolg zu verbuchen

Liebe Freunde des Hockeysports!
Werte Verantwortliche!

Wie versprochen wollen wir euch über alle aktuellen Ereignisse, was die leidige Auseinandersetzung zwischen der NHL und der Gemeindeführung Hart um die Eishalle betrifft, informieren:

  • Am 15.05.2017 ließ Bürgermeister Frey, ohne den Vorstand der NHL vorher zu informieren, alle Kabinenschlösser in der Eishalle austauschen, so dass es vorerst nicht möglich war, in die NHL-Kabine zu kommen und das Inline-Kindertraining durchzuführen. Unser Rechtsvertreter musste eine Besitzstörungsklage und einen Antrag auf Erlassung einer einstweiligen Vorkehrung bei Gericht einbringen. In der Verhandlung wurde die Gemeindeführung verpflichtet, der NHL zwei Schlüsselsätze für alle Kabinen auszuhändigen, was auch geschah.
  • Bereits Ende März hatte der Gemeinderat beschlossen, die Betriebsführung und die Vermietung des Eisstadions – ohne Berücksichtigung der laufenden und noch nicht entschiedenen Gerichtsverfahren – selbst zu vergeben. Das entsprechende Info-Schreiben ist allen Vereinen zugegangen. Die NHL brachte eine Unterlassungsklage ein, die aber in erster Instanz vom Bezirksgericht abgewiesen wurde. Dagegen erhob unser Anwalt Rekurs, dem vom Landesgericht für Zivilrechtsachen Folge gegeben wurde.Bis zum rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens (Gültigkeit des bestehenden Vertrages) des Bezirksgerichts Graz-Ost ist es der Gemeinde „ab sofort verboten, die Betriebsführung (das Anbieten und Vergeben von Eis- und Inline-Zeiten an Dritte) und die Vermietung dieser Eishalle für den Eis- und Inlinesport zu übernehmen bzw. vorzunehmen…..

[wpdm_package id=’799′]

Mit sportlichen Grüßen
der Vorstand der NHL Graz

Menü schließen